So viel bunte Fröhlichkeit gab es noch nie bei einer Kommunalwahl in Minden

von | 2. Sep 2020

Strategieberater Edgar Wilkening

Strategieberater Edgar Wilkening. Falls das gelänge: Astrid Engel als erste direkt gewählte parteifreie Frau im Mindener Stadtrat – es wäre bei weitem nicht der erste politische Coup, an dem er beteiligt wäre.

Mal augenzwinkernd, mal nachdenklich, mal ganz geradeaus – aber immer farbenfroh und bunt: So sind sie, die politischen Statements von Kandidatin Astrid Engel.

Und ich wette: Mehr bunte Fröhlichkeit gab es noch nie bei einer Kommunalwahl in Minden!

Allein das ist schon bemerkenswert: dass eine parteifreie Kandidatin einen bunteren und muntereren Wahlkampf hinlegt als alle altersstarren Parteien zusammen.

Dabei sind es doch gerade diese Großbuchstaben-Clubs,

    • die viel Geld aus ihren Zentralen in Düsseldorf und Berlin abzweigen,
    • die viel Unterstützung und Beratung bei Werbeagenturen einkaufen,
    • die viel Manpower zum Landschaftenvollplakatieren rekrutieren können,
    • die seit vielen Jahren und Jahrzehnten wahlkampferprobt sind.

Und dann kommt Architektin Astrid Engel daher, als politisch vollkommen unbeschriebenes Blatt,

    • ohne jede Wahlkampferfahrung,
    • ohne Parteiapparat im Rücken,
    • ohne Kohle aus irgendwelchen Zentralen in Düsseldorf oder Berlin,
    • nur mit dem festen Glauben an bürgerschaftliches Engagement,
    • mit einem Budget von ein paar Zehn-Euro-Scheinchen und
    • mit einer halben Mannkraft Unterstützung im Hintergrund

und legt einen fröhlicheren und vor allem kontroverseren Wahlkampf hin als alle Großbuchstaben-Clubs zusammen?

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Parteien als Organisationsform den Anschluss an die Zeit verpennt haben: Hier ist er.

Alle Statements der parteifreien Kandidatin Astrid Engel finden Sie hier. Viel Vergnügen dabei!


Sie erreichen Autor Edgar Wilkening per E-Mail an ew@minden-waehlt.de.

Heimat ist kein Ort von gestern, sondern für morgen
Wo große Egos regieren fehlt der Blick auf Details
Haschtag sollte man # schreiben können
Unser Minden kann gut einen Engel gebrauchen
Portrait Astrid Engel
Architektin Astrid Engel

Parteifreie Kandidatin für den Mindener Stadtrat
Wahlbezirk 17 (Rodenbeck/Königstor)

“Unsere Stadt verdient mehr bunte Fröhlichkeit im gesellschaftlichen Diskurs – und weniger Stumpfsinn. Dafür stehe ich als Stadtverordnete ein.”

Architektin Astrid Engel

Architektin Astrid Engel

Bastaustraße 22
32427 Minden an der Weser

astrid.engel@minden-waehlt.de

Privates Engagement für Minden

Ganz ohne Parteibuch und Politikerklüngel: Hier erzähle ich Ihnen, was ich schon jetzt alles für unsere Stadt auf die Beine stelle.

Mein Wahlprogramm ist so einfach, dass es jeder versteht

Ich will, dass in Mindens Politik mehr Klugheit und mehr Sachverstand einziehen. Damit in Zukunft klüger entschieden wird.

Unsere Stadt kann gut einen Engel gebrauchen

Am 13. September: Astrid Engel als parteifreie Stadtverordnete wählen im Wahlbezirk 17 (Rodenbeck / Königstor)