Wenn es eine Kampagne bis ins Herz des Chefredakteurs schafft …

von | 27. Aug 2020

Strategieberater Edgar Wilkening

Autor Edgar Wilkening unterstützt die parteifreie Kandidatin Astrid Engel und freut sich über Aufmerksamkeit und Wahrnehmung seiner Kandidatin.

… und sei es nur: als Stich mitten ins Herz – dann muss diese Kampagne sehr, sehr viel sehr, sehr richtig gemacht haben – wow!

Die wöchentliche “Post von Piel” ist ein redaktionell aufgezogenes, digitales Werbe-Mailing des Mindener Tageblatts, in dem sich Chefredakteur Benjamin Piel launig auslässt über Themen, die ihm gerade am Herzen liegen.

Und heute, ziemlich genau zwei Wochen vor der Kommunalwahl 2020 in NRW, ist es exakt diese Webseite hier, also www.minden-waehlt.de, der parteifreien Kandidatin Astrid Engel, die ihm am Herzen liegt.

Oha – da sagen die Macher der Webseite natürlich artig danke für so hohen Besuch!

Zugegeben: Piel gefällt nicht alles, was er auf dieser Webseite hier gesehen und gelesen hat. Muss ja auch nicht. Er darf die parteifreie Kandidatin Astrid Engel eh nicht wählen: falscher Wahlbezirk.

Aber wir müssen doch mal festhalten: Vom Chefredakteur der lokalen Monopolpresse in einen Sinnzusammenhang gestellt zu werden mit dem amerikanischen US-Präsidenten Donald Trump – so einen Ritterschlag hat bislang keiner der anderen Kandidaten und Kandidatinnen in Minden hingekriegt. Das ist bemerkenswert und verdient höchsten Respekt.

Und auch wenn sogar wir als Wahlkampfteam diesen Vergleich etwas unpassend und eigentlich als viel, viel, viel zu groß empfinden, nehmen wir das dennoch zum Anlass, eine Flasche Champagner aufzumachen: Wahlparty!

Wer Lust hat auf die gesamte “Post von Piel”: hier als Web-Version nachlesbar (allerdings in einer von der Redaktion zwischenzeitlich geänderten Version gegenüber dem Original-Mailing).


Sie erreichen Autor Edgar Wilkening per E-Mail an ew@minden-waehlt.de.

Unser Minden kann gut einen Engel gebrauchen
Portrait Astrid Engel
Architektin Astrid Engel

Parteifreie Kandidatin für den Mindener Stadtrat
Wahlbezirk 17 (Rodenbeck/Königstor)

“Unsere Stadt verdient eine bunte und vielfältige Medienkultur, die allen Bürgern publizistischen Raum verschafft. Dafür stehe ich als Stadtverordnete ein.”

Architektin Astrid Engel

Architektin Astrid Engel

Bastaustraße 22
32427 Minden an der Weser

astrid.engel@minden-waehlt.de

Privates Engagement für Minden

Ganz ohne Parteibuch und Politikerklüngel: Hier erzähle ich Ihnen, was ich schon jetzt alles für unsere Stadt auf die Beine stelle.

Mein Wahlprogramm ist so einfach, dass es jeder versteht

Ich will, dass in Mindens Politik mehr Klugheit und mehr Sachverstand einziehen. Damit in Zukunft klüger entschieden wird.

Unsere Stadt kann gut einen Engel gebrauchen

Am 13. September: Astrid Engel als parteifreie Stadtverordnete wählen im Wahlbezirk 17 (Rodenbeck / Königstor)